Campus Talk "Künstliche Intelligenz als Thema im Wissenschaftsjournalismus"

Wissenschaftsjournalist Kai Dürfeld berichtete am 22. November von seinem Rechercheprojekt am Forschungsstandort Potsdam

Was muss die Öffentlichkeit über Künstliche Intelligenz und Big Data wissen und wie berichten Journalisten über KI-Forschung? Welchen Einfluss haben Kampagnen wie das von der Bundesregierung für 2019 ausgerufene Wissenschaftsjahr „Künstliche Intelligenz“ auf die Wahrnehmung von Forschungsthemen?

Über diese und weitere Fragen haben wir beim Campus Talk mit dem freien Wissenschaftsjournalisten Kai Dürfeld diskutiert. Er besuchte im November den Forschungsstandort Potsdam im Rahmen des pearls-Recherchestipendiums für Wissenschaftsjournalismus. Sein Recherchethema „Künstliche Intelligenz und große Datenmengen“ stellte er beim Campus Talk vor und diskutiert mit den 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Fragen der Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und Journalisten.

Der informelle Austausch hat auch dazu angeregt, Ideen für eigene Kooperationsprojekte und „Grenzgänge“in die Wissenschaftskommunikation zu entwickeln und die Arbeitsweise von WissenschaftsjournalistInnen kennen zu lernen.

pearls-Recherchestipendium für Wissenschaftsjournalismus

Das pearls-Recherchestipendium für Wissenschaftsjournalismus verfolgt das Ziel, den Wissenschaftsstandort Potsdam und seine Forschungsthemen in der öffentlichen Wahrnehmung bekannter zu machen und einen Beitrag zur Stärkung des unabhängigen Wissenschaftsjournalismus zu leisten. Das 2018 erstmals vergebene Stipendium ist mit 1.000 Euro dotiert und wird an Wissenschaftsjournalistinnen und Wissenschaftsjournalisten vergeben, die zu einem selbst gewählten Thema an den wissenschaftlichen Instituten im Forschungsnetzwerk pearls recherchieren möchten.  

Campus Talk

"Künstliche Intelligenz als Thema im Wissenschaftsjournalismus"

 

  • Donnerstag, 22. November 2018
  • 16:00 - 17:30 Uhr (anschließend Get-together)
  • Universität Potsdam, Campus Golm, Haus 10
    Transfer- und Innovation Point („TIP- Golm“)

Anmeldung

Melden Sie sich bitte kurz per E-Mail an:

 

Gastreferent

Wissenschaftsjournalist Kai Dürfeld

Zur Person

Kai Dürfeld studierte Wirtschafts-Ingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden. Nach mehreren Jahren im Spezialmaschinenbau ist er seit 2011 freier Wissenschafts- und Technikjournalist. Seinen Schwerpunkt setzt er auf Zukunftstechnologien und arbeitet dabei interdisziplinär vor allem in den Bereichen Raumfahrt, Robotik und KI sowie Life Sciences. Er veröffentlicht regelmäßig in populärwissenschaftlichen Magazinen wie Bild der Wissenschaft, in Branchenzeitschriften wie Cleanroom Future und Forschungsmagazinen wie Helmholtz Perspektiven.