Multitouch-Terminal

Ein Multitouch-Terminal für den Wissenschaftsstandort Potsdam/Brandenburg


In einem interaktiven und intuitiven Format sollen Besucher der Wissenschaftsetage im neuen Bildungsforum die wissenschaftlichen Einrichtungen und Themenbereiche der Region Potsdam/Brandenburg erleben können. Die Inhalte selbst sind kurz und prägnant, wirken durch eine deutliche Bildsprache und können von mehreren nebeneinander stehenden Personen gleichzeitig abgerufen werden. Bereits bei der inhaltlichen Konzeption arbeiteten ca. 40 Vertreter wissenschaftlicher Einrichtungen aus Potsdam und Umgebung im Rahmen eines Design Thinking-Workshops zusammen. Über eine gemeinsame Darstellung im Multitouch-Terminal sollen die verschiedenen Forschungseinrichtungen noch stärker mit dem Standort Potsdam verknüpft werden und die inhaltlichen Gemeinsamkeiten und Ergänzungen hervorgehoben werden. Das von der Universität Potsdam, der Stadt Potsdam und pearls initiierte Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert und von pearls koordiniert.

Der Wissenschaftsstandort Potsdam/Brandenburg mit seinen rund 100 Forschungseinrichtungen wird sich ab 2014 auf einem Multitouch-Terminal im neuen Bildungsforum am Platz der Einheit in Potsdam präsentieren.

Fakten zum Projekt

Ansprechpartner

Laufzeit

Juni 2012 - Dezember 2013

FördermittelGeber

EFRE / MWFK

Fördervolumen

€ 140.000

Antragsteller

Universität Potsdam (AVZ)
pearls

Projektpartner

Stadt Potsdam
SAP Innovation Center Potsdam

Infomaterial

Projektskizze

PDF

1. Tech-Together

PDF

Newsletter

April 2013

PDF

Mai 2013

PDF

Juni 2013

PDF

Juli 2013

PDF

November 2013

PDF

Pressemitteilungen

30. Juli 2013

PDF

Pressespiegel

30.09.2013

Potsdam TV
Link zum Video

01.08.2013

Potsdamer Neueste Nachrichten
"Wissen aus der Blase"

01.08.2013

Märkische Allgemeine Zeitung
"Blasen mit Logos"

01.08.2013

uni-online.de
"Multitouch-Terminal"