NEEBA 2020 II

North Eastern European Biomass Agenda 2020

Durch die gemeinsame Forschung in der zweiten Förderperiode des vom pearls initiierten Projektes sollen mittelfristig die vier für 2014 geplanten Projektanträge entstehen. Auf den Gebieten neue Materialen, Nanotechnologie, Biogas und Biokohle kann bei erfolgreichem Abschneiden die Zusammenarbeit der Netzwerkpartner intensiviert werden. Neben den Bewerbungen um gemeinsame Forschungsprojekte wird mit dem Technologiepark otaniemi bereits über ein Konzept diskutiert, um eine langfristige exklusive Partnerschaft mit dem Forschungsraum Potsdam aufzubauen. Gegebenenfalls bietet auch hier das Horizon 2020 Programm Möglichkeiten, eine solche Partnerschaft auf Projektbasis zu verstetigen.  Auch weitere nationale und internationale Förderprogramme werden auf Eignung für eine Antragstellung aus dem Netzwerk heraus geprüft, wie beispielsweise Ausschreibungen der PPP „Bio-Based Industries“ (http://bridge2020.eu/).

Eines der Hauptziele des Projektes North Eastern European Biomass Agenda 2020 ist die Vernetzung von exzellenten Forschern und Firmen in Ostseeanrainerstaaten, um gemeinsame Kooperationsstrategien zu entwickeln und erfolgreich an FuE-Projekten zu arbeiten. 

Fakten zum Projekt

Ansprechpartner

Laufzeit

Januar 2014 - Dezember 2014

FördermittelGeber

BMBF (Internationales Büro)

Fördervolumen

€ 30.000

Antragsteller

Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB)

Projektpartner

Otaniemi Technology Park (Finnland)
Latvian University of Agriculture (Lettland)
Latvian Industrial Hemp Association (Lettland)
Universität Potsdam
pearls