Weltweit auf Talentsuche – Universität Potsdam stiftet Start-up-Preis auf der diesjährigen GAIN

13.09.2018Deutsche Spitzenforscherinnen und -forscher aus den USA zurück nach Deutschland zu holen, ist ein zentrales Ziel der Talentmesse GAIN. Auf der diesjährigen Tagung, die vom 7. bis 9. September 2018 in Boston stattfand, war auch die Universität Potsdam vertreten, um mit Interessierten aus allen Fachgebieten, Natur- ebenso wie Geisteswissenschaften, ins Gespräch zu kommen.

Eines der Highlights der diesjährigen GAIN aus Sicht der Universität Potsdam war der erste Start-up Pitch, für den die Hochschule einen der Siegerpreise gestiftet hat. Die Gewinnerin, die Psychologin Dr. Katharina Schultebraucks, die derzeit als Postdoctoral Research Fellow an der New York University School of Medicine tätig ist, wird für ein einwöchiges Start-up Coaching an die Universität Potsdam kommen. Gemeinsam mit Kollegen entwickelte sie die Idee für die telemedizinische App FACADE, die dabei helfen soll, Menschen nach traumatischen Erlebnissen über einen längeren Zeitraum hinweg telemedizinisch zu begleiten. Dabei soll die Analyse der Videobilder von Smartphones Rückschlüsse auf die psychische Gesundheit der Patienten ermöglichen. Für erste Tests zur Früherkennung von Posttraumatischen Belastungsstörungen arbeitet das Team bereits mit mehreren Kliniken zusammen. Bereits seit 2015 ist die Universität Potsdam auf der größten Talentmesse für deutschsprachige Wissenschaftler im Ausland dabei. Die Hochschule setzt – neben ihrem attraktiven Standort und der Dichte von außeruniversitären Forschungsinstituten im Potsdam Research Network – auf Karrierechancen für Familien und lukrative Netzwerke zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Vollständige Pressmitteilung auf der Homepage der UP.