Richtfest für ein neues Zentrum für Technologie und Wissenstranfer am ATB

21.03.2018Handwerker, Bauunternehmer, Planer und Vertreter der Zuwendungsgeber feierten gemeinsam mit etwa 200 MitarbeiterInnen des ATB das Richtfest für das Zentrum für Technologie und Wissenstransfer auf dem Gelände des ATB. Der Neubau wird die Laborinfrastruktur des ATB erweitern und zusätzliche Büro- und Konferenzräume für Forschung und Transfer bieten.

Die Finanzierung der Baumaßnahme in Höhe von insgesamt 16,8 Mio. EUR erfolgt aus Mitteln des Bundes, vertreten durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), und des Landes Brandenburg, vertreten durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK). Bereits 2013 hatte ein erster von der FH Potsdam ausgerichteter internationaler Workshop zur Ideenfindung für den geplanten Neubau stattgefunden. 2015 erfolgte die Vertragsunterzeichnung für Generalplanung und Laborplanung. Die Baugenehmigung wurde im Februar 2017 erteilt. Archäologische Grabungen verzögerten den Baubeginn um wenige Monate. Im September 2017 erfolgte die Grundsteinlegung im Beisein von Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Leibniz-Präsident Prof. Matthias Kleiner und weiterer Ehrengäste.

Vollständige Pressemitteilung auf der Homepage des ATB