GO:UP – Universität Potsdam startet ihr Projekt „Innovationscampus Golm“

07.05.2018„GO:UP“ heißt es ab sofort auf dem Campus Golm der Universität Potsdam, die am 7.5. ihr gleichlautendes Innovationsprojekt im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ startete.

Gefördert mit über fünf Millionen Euro vom Bund und rund einer halben Million Euro vom Land Brandenburg, wird die Universität ihren dynamisch wachsenden Standort Golm in den kommenden fünf Jahren zu einem Technologie-, Bildungs- und Gesellschaftscampus ausbauen. Im Beisein des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesforschungsministerium, Dr. Michael Meister, des brandenburgischen Wirtschaftsstaatssekretärs Hendrik Fischer und Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs ist der „Innovationscampus“ in Golm am 7.5. feierlich eröffnet worden. „GO:UP – Der Innovationscampus Golm der Universität Potsdam im regionalen Innovationssystem Potsdam-Berlin-Brandenburg – innovativ, partnerschaftlich und in dynamischer Entwicklung“ ist ein interdisziplinäres und interinstitutionelles Vorhaben. Es wird an der Universität Potsdam getragen vom Transfer- und Gründungszentrum Potsdam Transfer, der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, dem Zentrum für Innovationskompetenz für innovative faseroptische Spektroskopie und Sensorik, der Humanwissenschaftlichen Fakultät, dem Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung sowie der Professur für Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung und der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. sind Kooperationspartner in den Teilbereichen Technologiecampus und Gesellschaftscampus.

Weitere Informationen auf der Homepage der Universität Potsdam