Ein Vierteljahrhundert PIK

11.10.2017Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) feiert am 12. Oktober seinen 25. Geburtstag im Rahmen der Impacts World Conference mit mehr als 450 internationalen Forschern.

Sprechen werden in dem Konferenzteil zum PIK-Jubiläum unter anderem Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und die Chefin der UN Klimarahmenkonvention (UNFCC), Patricia Espinosa, die auch den im November in Bonn stattfindenden Weltklimagipfel mit Regierungsvertretern fast aller Staaten leitet. Auf einer seit heute verfügbaren Internetseite finden sich Glückwünsche von Wegbegleitern aus aller Welt.
Zu den Gratulanten zählen bei der Impacts World Conference auch Thomas Rachel vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft Matthias Kleiner, der Nobelpreisträger Klaus von Klitzing und mit einer Videobotschaft der EU-Kommissar für Forschung, Carlos Moedas. Auf der Internetseite finden sich Videos und Texte von Peter Schlosser von der Columbia University New York, Peter Höppe, Leiter der Georisiko-Forschung beim weltweit führenden Rückversicherer Munich Re, Carlos Nobre, der zugleich Amazonasforscher und Generalsekretär für Forschungspolitik in Brasiliens Wissenschaftsministerium ist, und Karsten Sach, der beim Bundesministerium für Umwelt die Abteilung Klimaschutzpolitik leitet.

Zur Jubiläums-Internetseite: www.pik-potsdam.de

Zum Programm der Konferenz mit der PIK-25-Session "Why climate-impacts research?", Donnerstag 16-18:30 Uhr: www.impactsworld2017.org